Wie Organisiert sich die Aktion

Zunächst begann 2017 alles als private initiative.

Für 2018 und 2019 (währe 2020 nicht ausgefallen würde dies auch für das Jahr gelten) wurde "Offene Gärten Elbe-Elster-Land" vollständig privat organisiert und durchgeführt. 

 

Im kleinen Rahmen ist das auch machbar und überschaubar. Doch mit wachsender Teilnehmerzahl und Bekanntheit steigen auch die Kosten. Mittlerweile hat die Aktion eine Größe erreicht, dass die Kosten nicht mehr alleine durch die Teilnahmegebühren gedeckt werden können. Zudem stellt sich zunehmend die Frage wie die Teilnahmegebühren und Werbeeinnahmen steuerlich zu behandeln sind. 

 

Aus dieser Überlegung ergibt sich die Organisation über die "Sinnesmanufaktur", als durchführende Kulturagentur.

Werbepartner

Um die Kosten zu decken müssen Werbepartner gewonnen werden. Dies stellt aber eine direkte und unmittelbare Leistung dar. Der Werbepartner zahlt Geld, im Gegenzug erscheint seine Werbeanzeige in der Broschüre. Somit sind diese Umsätze prinzipiell Umsatzsteuerpflichtig.

Teilnahmegebühren

Ähnlich schaut es mit den Teilnahmegebühren und Kostenbeiträgen aus. Der Teilnehmer zahlt seine Teilnahmegebühr und kann dafür im Gegenzug mit seinem Garten an der Aktion teilnehmen. Zahlt er zusätzlich einen Kostenbeitrag erhält er weitere Broschüren und/oder Poster. Hier tritt ebenfalls ein umsatzsteuerpflichtiger Leistungsaustausch statt.

Eine Ausnahme währe ggf. nur möglich - weil es sich im eine kulturelle Veranstaltung handelt - wenn die Aktion durch einen Verein organisiert würde bzw. die Teilnehmer ihren Beitrag in Form eines Mitgliedbeitrages entrichten würden.

Spenden / Zuschüsse / Funding

Spenden und Zuschüsse sind als private initiative oder als Unternehmen schwieriger zu erhalten. 

Über die Möglichkeit von Unterstützern, Co-/Crowdfunding und andere Kulturspezifische Finanzierungsmöglichkeiten kann eine Aktion wie „Offene Gärten Elbe-Elster-Land“ zugleich gemeinschaftlich wie auch wirtschaftlich zielführend, sinnstiftend und nachhaltig organisiert werden.